Wasserwerfer

Wasserwerfer gehören zur Standardausrüstung der deutschen Polizei, obwohl ihre Wirkung als nicht beherrschbar gilt. Das präzise Zielen auf einzelne Personen ist nicht möglich, die Wirkung dafür umso verheerender. Moderne Wasserwerfer können problemlos Windschutzscheiben zerschießen, bei Menschen führen sie zu Augen- und Ohrenverletzungen, Blutergüssen bis hin zu Rippenbrüchen. Für den Medizinprofessor Weidle steht fest, dass Wasserwerfer „eine gefährliche Waffe sind, die ein  hohes Verletzungsrisiko für den Kopfbereich und insbesondere die Augen bergen“. Aufgrund ihrer martialischen Erscheinung können Wasserwerfer, die vor allem gegen große Menschenmengen eingesetzt werden, Massenpaniken auslösen.